Archive for the ‘Club der KM-Visionäre’ Category

David Gurteen: Intimate Conversations Cafe: What would you like engraved on your tombstone?

Montag, August 4th, 2014
Published with kind permission of David Gurteen. It is an article of his newsletter (july 2014). David Gurteen describes his experiences with a special communication method. I liked to read it and thought, perhaps like it our readers too?

David GurteenSome years ago, I attended one of Theodore Zeldin’s Conversation Dinners  in Oxford.

The dinner was quite fascinating – we sat in pairs, our partner had already been selected and as well as the dinner menu we were given a ‚conversation menu‘ by Theodore.

For each course there were several questions about ourselves we could chose to discuss. We were instructed to only talk with our partners.

The questions were intended to help us discover what sort of person we were talking with, their ideas on different aspects of life, such as ambition, curiosity, fear, friendship and the relations of the sexes.

I enjoyed the experience so much that back in November 2005, I held an „Intimate Conversations“ Cafe at the Royal Institute of British Architects.

Then on 8th July 2014 (yes that’s nearly 9 years later!) I ran another „Intimate Conversations“ Cafe at the Department for Business, Innovation and Skills in London.

(mehr …)

Dave Snowden – Club der KM-Visionäre – Folge #4

Dienstag, März 13th, 2012

I have a passion for KM as one of the first disciplines that used properly puts people first and is itself a learning environment which should encourage diversity. That passion means that I will fight attempts to standardise or „certify“ the discipline.

Meine Leidenschaft für Wissensmanagement besteht darin, dass der Mensch im Mittelpunkt steht und die sich ergebende Lernumgebung Diversität fordert. Aus dieser Leidenschaft folgt, dass ich mich gegen jeden Versuch wehre Wissensmanagement zu standardisieren oder  zertifizieren.

Dave Snowden

Quelle: http://www.gurteen.com/gurteen/gurteen.nsf/id/X00070912/

Hintergrund Dave Snowden

Dave Snowden – David John Snowden – ist Experte für implizites Wissen und arbeitet in der Lehre, als Berater und als Wissenschaftler.  Er ist Gastdozent an der Universität Pretoria, Universität Canberra, Universität Surrey und an der Polytechnischen Universität Hong Kong. Zusätzlich ist Dave Snowden Gründer und wissenschaftlicher Vorstand der Organisationsberatung Cognitive Edge, die einen Open Source-Ansatz in der Beratung verfolgt. Er hat das Cynefin-Framework entwickelt, das die praktische Anwendung der Komplexitätstheorie auf das Thema Führung von Organisationen überträgt.

(mehr …)

Norbert Gronau – Club der KM-Visionäre – Folge #3

Mittwoch, Februar 29th, 2012

Wissensmanagement und Informationstechnologie sind seit jeher eng verbunden. Vielfach wird Wissensmanagement durch die Technik erst wirtschaftlich möglich. Trotzdem darf Wissensmanagement nicht als technische Aufgabe betrachtet werden. Es müssen stets alle drei Dimensionen betrachtet werden: Prozesse, in denen die Wertschöpfung realisiert wird, Menschen als Träger von typischerweise personengebundenem Wissen und Technik, die Hilfsmittel für den Umgang mit Informationen und Wissen zur Verfügung stellt.

Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau

Hintergrund Norbert Gronau

Norbert Gronau studierte Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre an der technischen Universität Berlin. Er promovierte über die Konzeption eines strategieorientierten Führungsinformationssystems zur Entscheidungsunterstützung des Produktionsmanagements und habilitierte sich mit dem Thema „Nachhaltige Architekturen industrieller Informationssysteme bei organisatorischem Wandel“. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government an der Universität Potsdam. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Betriebliches Wissensmanagement und wandlungsfähige ERP-Systeme. Zudem ist er wissenschaftlicher Leiter des am Potsdamer Lehrstuhls angesiedelten Center for Enterprise Research (CER).

Club-Qualifikation

Für uns ist Norbert Gronau ein Wissensmanagement-Visionär, weil er auf wichtigen WM-Konferenzen referiert und eine Vielzahl an Publikationen im Bereich WM veröffentlicht hat. Zudem ist er Lehrbeauftragter an der Stellenbosch University (Republic of South Africa) für Knowledge Management.

(mehr …)

David Gurteen – Club der KM-Visionäre – Folge #2

Montag, Februar 20th, 2012

Ich liebe es mich mit Menschen zu treffen und zu netzwerken und suche ständig nach Möglichkeiten, dies zu tun. Immer wenn ich in einem Land geschäftlich unterwegs bin, maile ich meiner Community und frage sie, wer Lust hätte Gastgeber eines Knowledge Cafes zu sein.

David Gurteen

Viele Wissensmanagement-Ansätze sind stark technologiegetrieben. Mit seinen Knowledge Cafes versucht er seiner Vision – weniger formale Wissensmanagement-Prozesse – ein Stück näher zu kommen.

Hintergrund David Gurteen

David Gurteen war lange Zeit Manager der Softwareentwicklung und war bei Lotus Development für die Sicherstellung eines global einheitlichen Designs der Lotus Produkte verantwortlich.

Heute ist er unabhängiger Wissensmanagement-Berater, Redner und Moderator. Er ist in den verschiedensten Bereichen des Knowledge Managements präsent und organisiert regelmäßig Knowledge Cafés. Er veröffentlich in seinem Blog (The Gurteen Knowledge Weblog) und auf seiner Webseite (The Gurteen Knowledge Website) und erreicht mit seinem Newsletter (The Gurteen Knowledge Letter) 15.000 Personen.

(mehr …)

David Griffiths – Club der KM-Visionäre – Folge #1

Montag, Februar 6th, 2012

Wir haben eine öffentlich Einrichtung in Großbritannien mit Wissensmanagement-Methoden beraten und dabei bewusst kein Mal das Wort Wissensmanagement verwendet!

David Griffiths

Zwar wächst die Rolle von Wissen in Organisationen, doch gleichzeitig sind viele frustriert mit den Ergebnissen vom Wissensmanagement. David Griffiths beschreibt wie mit Wissensmanagement Herausforderungen unserer Zeit angegangen werden können.

Hintergrund David Griffiths

David Griffiths lehrt an der Universität Edinburgh im Bereich Management von Lernen und Wissen und ist Gründer der Wissensmanagement-Beratung K3Cubed Limited. Er hat sich darauf spezialisiert, Organisationen im Umgang mit Wissen und Lernen zu unterstützen, Vorträge zu halten und in dem Themenbereich zu publizieren. (mehr …)

Es weihnachtet und zwei neue Beiträge liegen unterm Baum

Donnerstag, Dezember 22nd, 2011

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

(C) birgitH / pixelio.de

2 neue Beiträge können wir Ihnen empfehlen. Sascha Büttner, „Wissensmanager und Kommunikator aus Leidenschaft“, stellt anhand eines realen Projektes in seinem Beitrag Projektwissensmanagement die Methoden Mikroartikel und Entwicklungslandkarten vor und zeigt wie mit Wissensmanagement Projektdauer und -kosten im Plan gehalten werden. Interessant schon die Ausgangslage:

Es ging darum für ein Coaching-Projekt einer Unternehmensberatung ein Berichts- und Dokumentationsinstrument zu entwickeln, welches:
• die „täglich“ gemachten Erfahrungen der Coaches erfasst,
• daraus Extrakte ermöglicht, die dem Kunden zur Verfügung gestellt werden können,
• die Grundlage für die Projektkommunikation bildet und
• den Projekt-Entwicklungsstand visuell abbildet.

Zwischen der praktischen Anwendung von Wissensmanagement im Alltag sollte der Wissensmanager, der etwas auf sich hält, auch die Trends im Auge behalten. Wie könnte sich das Wissensmanagement in der Zukunft entwickeln? Ingo Frost und Kathrin Frank haben sich umgeschaut und 4 Autoren entdeckt, die ihre Visionen öffentlich teilen: David Griffiths, Dave Snowden, David Gurteen und Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau. In dem Beitrag Wissensmanagement-Visionäre: Trends und Strategien schauen sie sich deren Visionen und Thesen an. Am Ende werden diese Thesen gegenübergestellt und diskutiert. Ich bin mir sicher, dass der Beitrag Sie dazu anregen wird, sich intensiver mit den Herren und ihren Thesen zu befassen.