Posts Tagged ‘Trends’

3 neue Beiträge: NPO, KM in Iran, Trends in der Personalentwicklung

Donnerstag, März 3rd, 2011

Beim Thema Wissensmanagement denken wir meist zuerst an Unternehmen. Der Umgang mit Wissen kann aber auch außerhalb von kommerziell ausgerichteten Organisationen verbessert werden. In vielen Fällen kann dazu auf bereits etablierte Methoden aus dem Wissensmanagement zurückgegriffen werden. Wir freuen uns  Ihnen den Beitrag Das Wissen der Bürger nutzen – Chancen für soziale Organisationen von Frau Dr. Reiser vorzustellen. Sie befasst sich seit vielen Jahren mit Non-Profit-Organisationen (NPOs) und neuen Kommunikationsansätzen. In der Wissensmanagement-Szene ist Sie letztes Jahr mit ihrer Blogparade zum Thema „Wissensmanagement in Nonprofits mit Social Media“  positiv aufgefallen.

Yasaman Farashahian und Amin Abbasi stellen uns in Ihrem Beitrag Design & the Implementation of Knowledge Management System Ihre Erfahrungen bei der Einführung von Wissensmanagement im iranischen Unternehmen Saveh rolling & profile Mills company vor. Es gibt aus dieser Region der Welt selten Berichte über KM und so bitten wir Sie über sprachliche Unzulänglichkeiten ein wenig hinweg zu sehen.

Dann haben die time4you GmbH und die Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Ihre dreijährige Studie zur zukünftigen Entwicklung von Personal-, Informations- und Trainingsmanagement abgeschlossen. Ergebnis dieser Studie sind unter anderem  jährliche Berichte über die gewonnenen Erkenntnisse, die selbstverständlich auch alle hier auf der Community of Knowledge verfügbar sind. Bisher haben wir hier noch keine Pressemitteilung veröffentlicht, aber die Mitteilung der times4you fasst den Zyklus gut zusammen und so verwende ich hier den größten Teil von ihr.

(mehr …)

Interviews zur Professional Learning Europe

Dienstag, Oktober 5th, 2010

Vom 12. bis 14. Oktober 2010 findet die Professional Learning Europe in Köln statt. Der Veranstalter, die Spring Messe Management GmbH & Co. KG, sprach im Vorfeld mit einigen Teilnehmern. Unter anderem interviewten sie die uns bereits mit mehreren Beiträgen auf der Community of Knowledge bekannte Frau Bruns, Geschäftsführerin der time4you. Von dem aktuellen Stand zum Thema E-Learning bis zu Fehlern bei der Einführung gibt Frau Bruns Einblick in ihre Erfahrungen. Eine lautet: „Eine klare Zielsetzung ist ein wesentlicher Meilenstein für ein erfolgreiches Projekt“.

Foto Dr. Richard StraubEin weiteres Interview wurde mit Dr. Richard Straub, Senior Advisor des Chairman für IBM in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika, geführt. Mit ihm sprach der Veranstalter über eine neue Ära für viele Unternehmen, dass mit dem Schlagwort „Enterprise 2.0“ bezeichnet wird. Die Nutzung von Web 2.0-Technologien in Unternehmen ist ein aktuell viel diskutiertes Thema (siehe auch unser aktuelles Open Journal of Knowledge Management). Auch hier geht es um den aktuellen Stand und die weitere Entwicklung. Dr. Richard Straub ist jedenfalls überzeugt: „Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Form des Wissensmanagements“.
Den Beitrag gibt es auch in Englisch: “We are on the verge of a new form of knowledge management”.

Vier neue Beiträge: Twitter, information 2015 study, semantische Sprache, Verdummung

Donnerstag, August 12th, 2010

Die Twitterer zwitschern es schon vom Dach, wir berichten über Twitter und alle wollen den Beitrag Wissensmanagement in 140 Zeichen – Twitter in der Hochschullehre von Julia Hisserich, Jasmin Primsch lesen! Es werden Möglichkeiten des Einsatzes von Twitter in der Hochschullehre aufgezeigt. Selten findet man einen Artikel mit so viel Tiefe. Gerade wer in der (Weiter-)Bildung arbeitet (und nicht nur an Hochschulen) sollte den Beitrag unbedingt lesen. Übrigens gibt es solche Artikel auch über Podcast, Multimediablog und Facebook. Ein Muss für alle Einsteiger und Fortgeschrittene hinsichtlich des Web 2.0: Medienzoo

weitere Artikel: (mehr …)

Trendthemen im Wissensmanagement

Dienstag, April 6th, 2010

Wo geht die Reise im WM hin? Was sind die aktuellen Themen, die den Unternehmen auf den Nägeln brennen? Aus meiner Perspektive ist das z.B. der anstehende Generationenwechsel in der Belegschaft. Die Wissensbilanzierung ist angesichts des ständigen Rechtfertigungsdruckes für die Wissensmanager über den Return on Investment ihres „Kindes“ ein insbesondere von der WM-Szene selbst gepushtes Thema. Gerade läuft ein heißer Disput über den Sinn und Unsinn der „Wissensbilanz-made in Germany“ und zeigt damit auf, dass die WM-Szene sich gerade wieder selbst kritisch hinterfragt. Wenn ich mir unser Open Journal anschaue und die Zugriffszahlen auf die Artikel der Community of Knowledge, so stehen (ohne Sortierung)  das Innovationsmanagement, Community of Practice, persönliches WM, soziale Netzwerke und die neuen Möglichkeiten mit dem Web 2.0 ganz oben auf der Agenda. Ein Dauerbrenner ist nach wie vor die Einführung von WM und WM in öffentlichen Verwaltungen.

Das sind zwar meine Eindrücke, doch interessant wird es, wenn wir nach draußen schauen. Boris Jäger hat in seinem letzten XING-Newsletter folgende interessante Recherche vorgelegt, die mit meiner Wahrnehmung gut korrespondiert. (Ich habe zur besseren Übersicht die Themen fett formatiert und Links ergänzt.)

(mehr …)

Erster Call for Papers der Community of Knowledge

Freitag, Oktober 30th, 2009

Call for PapersWir haben uns in den vergangenen Monaten viel mit dem Thema Zukunft beschäftigt: Wie soll die Community of Knowledge in Zukunft aussehen, welche Ziele verfolgt sie, was wird inhaltlich passieren? Nur konsequent, dass wir den ersten Call for Papers auch einem Zukunfsthema widmen. „Wissensmanagement von Morgen und Übermorgen – Trends, Visionen und Herausforderungen“: Dazu würden wir gerne Sie aufrufen, Beiträge zu verfassen und uns zu zusenden. Die Beiträge können sowohl praxisorientiert als auch forschungsnah ausfallen. Mit der Aufstellung unserer Jury haben wir versucht, aus den verschiedenen Bereichen und Disziplinen Experten zusammen zu stellen, die den eingereichten Beiträgen jeweils ein individuelles, qualifiziertes Feedback geben können.

(mehr …)